Smart Rail Enquete – SRCC meets Austria: Unternehmensreise nach Wien

Der SRCC und die K-Business,com (vorher KAPSCH) veranstalten vom Mittwoch, den 29. März 2023 bis einschließlich Freitag, den 31. März 2023 die “Smart Rail Enquete, SRCC meets Austria”. Der Tagungsort ist Wien, unweit des neuen Hauptbahnhofes. Die Veranstaltung wird, um sicherzustellen, dass sie auch bei stark steigenden Corona-Zahlen stattfinden kann, sowohl in Präsenz als auch in virtueller Form organisiert.

Die drei Tage sind gefüllt mit Themen von erfahrenen Vortragenden aus der Branche. Aktuell vorgesehen sind folgende Vorträge bzw. Themen:

  • Leit- und Sicherungstechnik:
    • DSTW
    • Digitale Leit- und Sicherungstechnik aus der Cloud
    • Vom Hebelstellwerk zum Rangierstellwerk
    • Zugpositionierung
    • Bahnübergangsanlagen
  • Kommunikationstechnik
    • 100 Jahre Kommunikationstechnik unter 1 Bedienoberfläche
    • Dispatcher als telefonierendes Worksflowsystem, mögliche Usecases
    • Sprachkommunikation als Basis für den verlässlichen Bahnbetrieb
    • Simulationssystem für Betriebliche Kommunikation in der Fahrdienstleiter-Aus­bildung
  • Bahnbetriebliche Anwendungen
    • Berührungslose Zutritt Systeme im Bahnumfeld
    • Video im Bahnumfeld und zukünftige Möglichkeiten
    • Bahnhofsgroßanzeigen
  • Technische Betriebsführung
    • Betriebsführung von zentralen IT-Plattformen der Eisenbahninfrastruktur
    • Simulationssystem für Betriebliche Kommunikation in der Fahrdienstleiter-Aus­bildung
    • GIS basierte Infrastrukturinstandhaltung
  • Sicherheit und Security
    • Brücke zwischen Cybersecurity und Safety
    • Cybersecurity im Bereich Leit- und Sicherungstechnik
    • Safety on time
  • Organisation
    • Akzeptanzmanagement für die Anwender bei Einführung neuer Technologien (Organisatorisches Changemanagement)
    • Technisches Changemanagement als Grundlage für einen verlässlichen Be­trieb
    • Der Mensch im Mittelpunkt der Disposition im Bahnbetrieb

Für einzelne Themen sind auch Workshops vorgehsehen, bei welchen wir uns über eine rege Teilnahme vor Ort Ihrerseits freuen.

Als Referenten sind angekündigt: Mirko Caspar, DB; Prof. Milius; TU-Berlin; Oliver Michler, TU-Dresden, Claudia Hinrichs, ISB; Ingo Sauermann, PECS; Kollegen und Kolleginnen der Unternehmen: logserv (VOEST), Sensonic GmbH, Frauscher Sensor­technik GmbH, Telos GmbH, Thales, K-Business.com und Weitere. Vortragende von den Österreichischen Bun­desbahnen sowie der Wiener Linien sind angefragt.

Die Tage werden durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm abgerundet. Geplant ist der Besuch des Heizhauses der Liliputbahn und abhängig von der Corona-Lage steht auch ein Einblick in die Zentrale Leitstelle der Wiener U-Bahnen auf dem Programm. Die Besichtigung des KAPSCH-Museums mit Geräten des ersten öster­reichischen Zugfunks sowie der Besuch eines Showrooms zum Thema Leitstellen sind angedacht. Es besteht die Möglichkeit am anschließenden Wochenende noch die Stadt Wien mit anderen Augen zu erleben.

Für die Teilnehmenden steht ein Kontingent an Hotelzimmern zur Verfügung. Die Buchung ist ab Anfang November möglich. Ein entsprechendes Abrufblatt folgt Ende Oktober.

Die Teilnahme an der Enquete ist für die Mitglieder des SRCC grundsätzlich kostenlos. Lediglich für das Rahmenprogram sowie für die Übernachtung fallen Kosten an. Für Nicht-Mitglieder betragen die Teilnahmekosten für die drei Tage 750, – Euro zzgl. USt.

Als Teilnehmer werden auch über die österreichischen Interessensgruppen und Part­ner ein­geladen. Die Enquete richtet sich an Eisenbahn-Infrastrukturbetreiber sowie Betreiber ähnlicher Infrastrukturen in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zum allgemeinen Netzwerken zwischen den Anwendern und Partnern im Bereich des Sektors.

Über eine Interessensbekundung Ihrerseits freuen wir uns per E-Mail an: contact@smart-rail-campus.de

(Text: Johannes Groisz, K-Business.com)