Veranstaltungshinweis: Sommerfest – 07.08.2024

Am 07. August 2024 findet unser Sommerfest statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Neben Informationen zu aktuellen Aktivitäten und zukünftigen Vorhaben des SRCC erwartet Sie eine musikalisch begleitete Wanderung durch die malerische Erzgebirgslandschaft – vom Rathaus der Stadt Annaberg-Buchholz zum Pöhlberg.

Auf dem Pöhlberg lassen wir dann mit Ihnen gemeinsam den Abend gemütlich bei einem BBQ-Grillbuffet ausklingen.

Agenda:

15:00 Uhr         Begrüßung und Aktuelles vom SRCC im Rathaus Annaberg-Buchholz

16:00 Uhr         Wanderung zum Pöhlberg

18:00 Uhr        Get-together und BBQ-Grillbuffet im Berghotel Pöhlberg

Quelle: Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V./Jens Kugler

Nutzen Sie die Chance bei einem sommerlichen Ambiente neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen.

Anmeldung und Preise

Mitglieder: kostenfrei*

Nicht-Vereinsmitglieder:  50,00 € (zzgl. MwSt.)

Melden Sie sich bis zum 31.07.2024 an:

(*Melden Sie sich bitte per Mail an info@smart-rail-campus.de, damit wir Ihnen einen Ermäßigungscode für Mitglieder zusenden können. Pro Mitgliedsunternehmen ist die Teilnahme eines Vertreters bzw. einer Vertreterin kostenfrei. Ab der zweiten Person berechnen wir eine Teilnahmegebühr in Höhe von 50,00 € (zzgl. MwSt.) pro Person.)

Veranstaltungshinweis: Ferienausflug ins Schüler-Lab der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Liebe Eltern und liebe Kinder,

wir laden euch zu einem Ferienausflug ins Schüler-Lab der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) ein. Am Donnerstag, den 4. Juli 2024, erwartet euch von 9:30 bis ca. 12:30 Uhr ein Vormittag voller Spaß und Abenteuer mit LEGO®.

Stellt euch vor, ihr könnt LEGO®-Modelle zum Leben erwecken, eigene 3D-Kreationen bauen und Eisenbahnanlagen gestalten! Genau das könnt ihr im Schüler-Lab erleben.

Unsere jüngeren Gäste aus der Grundschule können in der Eisenbahnwelt mit LEGO® ihre eigenen Gleisanlagen und Rangierbahnhöfe bauen.

Für die Tüftler der Klassenstufe 5 bis 8 gibt es einen coolen Programmierworkshop, bei dem ihr einen eigenen Roboter baut und diesen so programmiert, dass er Aufgaben lösen kann.

Seid ihr in der 7. oder 8. Klasse könnt im Mecabricks-Workshop eigene 3D LEGO®-Modelle online gestalten und zeigen, was in euch steckt.

Natürlich gibt es auch Pausen, in denen ihr euch bei einer Runde Mini-Golf austoben könnt.

Treffpunkt ist um 9:15 Uhr vor dem Schüler-Lab der WHZ. (Dr.-Friedrichs-Ring 1, 08056 Zwickau; Hintergebäude / Google-Maps Markierung für den Eingang des Schüler-Lab: PF7W+JFG Zwickau)

Meldet euch schnell an, denn die Plätze sind begrenzt: maximal 12 Kinder ab Klasse 5 und maximal 8 Grundschüler können teilnehmen.

Die Anmeldung erfolgt über den folgenden Link: https://www.vdi.de/veranstaltungen/detail/ferienausflug-ins-schueler-lab-der-whz

Seid dabei und sichert euch einen Platz für einen Vormittag voller Spaß und Kreativität im Schüler-Lab der WHZ!

Wir freuen uns auf euch!

Informationsveranstaltung zur Ferienwerkstatt für Technikfans – EscapeTrain

In den Sommerferien organisiert der VDIni-Club am Smart Rail Connectivity Campus in Annaberg-Buchholz eine Ferienwerkstatt.

Am 03.06. findet hierzu eine Informationsveranstaltung statt, zu der wir Sie einladen.

Unsere Ferienwerkstatt bietet Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse die Gelegenheit, eigene Rätsel und Experimente zu entwickeln und prototypisch umzusetzen.

Diese sollen voraussichtlich ab 2026 in einem EscapeTrain eingesetzt werden. Der EscapeTrain ist ein ExitGame in einem speziell umgebauten Waggon, in dem Kinder und Jugendliche zukünftig die in der Ferienwerkstatt entwickelten Rätsel rund um MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und den Schienenverkehr lösen.

Im Zuge der Ferienwerkstatt können die Jugendlichen in ihren Teams eigenständig arbeiten und so ihre Ideen einbringen und verwirklichen.

Vorgegeben ist lediglich, dass die Experimente aus den Themenbereichen (Elektro-)Technik, Informationstechnik und Optik stammen sollen.

Dabei steht unser umfangreiches Equipment zur Verfügung und bei Herausforderungen und Fragen unterstützen unsere Fachexperten.

Gern können die Jugendlichen ihre Ergebnisse anschließend für Wettbewerbe wie Jugend forscht oder Ähnliches nutzen.

Die Werkstatt findet in der letzten Ferienwoche der Sommerferien (29.07. – 02.08.2024) täglich von 10:00 bis 13:00 Uhr im Campusgebäude des Smart Rail Connectivity Campus (Bahnhofsplatz 1, 09456 Annaberg-Buchholz) statt.
Am letzten Veranstaltungstag werden die Experimente und Rätsel in Form einer Ausstellung präsentiert.

➡️ Die Anmeldung zur Ferienwerkstatt ist unter dem folgenden Link möglich:

https://www.vdi.de/veranstaltungen/detail/gemeinsam-zum-escapetrain-ferienwerkstatt-fuer-technikfans

 

Informationsveranstaltung am 03. Juni 2024

Wenn Sie und/oder Ihre Schülerinnen und Schüler mehr über das Ferienprogramm erfahren möchten, sind Sie herzlich zu unser Informationsveranstaltung eingeladen.

Für diese haben wir zwei Termine vorgesehen: Sie findet am 03.06.2024 um 13 Uhr sowie um 15 Uhr statt.

Eine Teilnahme sowohl vor Ort im Forschungscampus am Unteren Bahnhof in Annaberg-Buchholz (Bahnhofsplatz 1, 09456 Annaberg-Buchholz) als auch digital möglich.

Die Veranstaltungsdauer beträgt jeweils ca. eine halbe Stunde. Nach einer kurzen Einführung zum EscapeTrain und zur Ferienwerkstatt stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

➡️ Die Anmeldung zur Informationsveranstaltung ist unter dem folgenden Link möglich. Hier finden Sie auch weiter Dokumente zur Ferienwerkstatt:

https://www.smart-rail-campus.de/?page_id=4714

 

Rückblick: Workshop zur Bedarfserhebung für (Weiter-)Bildungsangebote für den Bahnsektor

Am Mittwoch, dem 22.05.2024, organisierten die TU Chemnitz, der Smart Rail Connectivity Campus sowie die Neovendi GmbH im Rahmen des WIR!-Projektes Education4Rail erstmalig einen Workshop zur Bedarfserhebung für (Weiter-)Bildungsangebote für den Bahnsektor.

Ziel war es, in stakeholderspezifischen Kleingruppen den aktuellen und zukünftigen Bedarf an Weiterbildungsangeboten, positive und negative Erfahrungen bisheriger Aus- und Weiterbildungen und Aspekte in Bezug auf die Organisation der Veranstaltungen zu ermitteln.

Der Workshop mit Teilnehmenden aus den Bereichen Eisenbahninfrastruktur- und Eisenbahnverkehrsunternehmen, Instandhaltung, Ingenieur- und IKT-Dienstleister, Infrastruktur- und Fahrzeugherstellung, Behörden, Consulting und Forschungseinrichtungen fand im IdeenReich der Unibibliothek Chemnitz statt. Dort konnte innerhalb von drei Gesprächsrunden und einer Abschlussdiskussion Expertenwissen und Ansichten zusammengetragen werden.

Im Allgemeinen herrschte während der Veranstaltung zwischen den Teilnehmenden ein hoher Konsens. Neben der Bedarfsermittlung wurde ebenso viel über die Umsetzung von Weiterbildungsangeboten gesprochen.

Dabei war den Teilnehmenden ein starker Praxisbezug wichtig sowie das Einbeziehen einer familienfreundlichen Planung für die zukünftige Weiterbildungsangebote. Aus den Schlussfolgerungen des Workshops kann nun der Handlungsbedarf für zukünftige (Weiter-)Bildungsangebote abgeleitet werden.

Veranstaltungshinweis: Streckenstammtisch in Schwarzenberg am 12.06.2024

Sie haben Fragen zu den 5G-Masten entlang der Bahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz? Sie wundern sich, was moderne Forschung mit einem historischen Eisenbahnmuseum verbindet? Sie fragen sich, was am Bahnhof in Annaberg-Buchholz bisher entstanden ist und noch entsteht? Dann sind herzlich eingeladen, um mehr über unsere Forschungsprojekte und Aktivitäten zu erfahren.

Der SRCC ist ein Vorzeigeprojekt im Bereich der smarten Mobilität und wir freuen uns darauf, Ihnen einen Einblick in unsere spannenden Projekte zu geben.

Besuchen Sie uns am Mittwoch, den 12. Juni 2024, ab 17 Uhr im Lokschuppen des VSE Schwarzenberg und erfahren Sie, wie der SRCC die Zukunft der Mobilität im Bahnsektor gestaltet und welche Vorteile dies für Unternehmen und Bürger, auch hier in Schwarzenberg, bringt.

Information: Zertifikatskurs “Grundlagen des Bahnbetriebs”

1.-5. Juli 2024 | Forschungscampus am Unteren Bahnhof, Annaberg-Buchholz

Der Bedarf an hochqualifizierten Fach– und Führungskräften im Sektor Bahn wächst stetig an. Der Kurs „Grundlagen des Bahnbetriebs“ bietet das notwendige Hintergrundwissen zum System Bahn sowie zu betrieblichen Prozessen, Aufgaben und Schnittstellen. Er stellt die technischen System­komponenten des Bahnbetriebs vor und erläutert die unterschiedlichen Aufgabenbereiche. Durch die Nähe zum Testfeld der Erzgebirgsbahn wird der praktische Teil des Kurses direkt in unmittel­barer Campusnähe stattfinden und bietet ein breites Spektrum an anschaulicher Technik.

Wichtige Fakten im Überblick:

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ingenieurbüros und allen bahnspezifischen Un­ternehmen mit fachfremden Ausbildungen

Abschluss: fachspezifisch anerkannter Abschluss mit Fachprüfung

Weiterbildungskonzept: berufsbegleitender Weiterbildungskurs in Präsenz

Lehrveranstaltungen: eine ganztägige Präsenzlehrphase montags bis freitags inkl. Praxisanteil im Testfeld der DB RegioNetz Erzgebirgsbahn

Teilnehmerzahl: Kursgruppe von mindestens 9 Personen und maximal 15 Personen pro Kursdurch­gang

Kurstermin: 01.-05.07.2024

Teilnahmegebühr: 2.290€, für SRCC e.V. Mitglieder 1.990€

Ort: Forschungscampus am unteren Bahnhof, Annaberg-Buchholz

Wesentliche Kursinhalte:

  • Funktionen im Bahnbetrieb
  • Regeln der mündlichen und der fernmündlichen Kommunikation
  • Zweck und Bedeutung ausgewählter Signale
  • Betriebsverfahrens beim Rangieren
  • Bedeutung von Fahrplänen für die Betriebs(durch)führung
  • Durchführung von Zugfahrten im Regelbetrieb
  • Gesetze, Rechtsverordnungen und Richtlinien und Zusammenarbeit mit Behörden
  • Sicherheitsbestimmungen für den Transport gefährlicher Güter
  • Notfallmanagement
  • Gefahren im Bahnbetrieb
  • Abschlussprüfung (45 Minuten Multiple-Choice-Fragen)

Zur Anmeldung geht es hier.

Rückblick: Smart Rail Enquete 2024 on tour

Vom 20. bis 22. März 2024 fand die Smart Rail Enquete in Form einer Rundreise statt. Zusammen mit der CANCOM Austria AG organisierte der SRCC die Smart Rail Enquete nun bereits zum zweiten Mal.

Dieses Jahr bekamen die Teilnehmenden die Gelegenheit, in die Herzkammern dreier verschiedener Bahnsysteme zu schauen, die Betriebs-(führungs-)zentralen in Wien, Prag und Leipzig. Die Steuerung des Zug- und Rangierbetriebes sowie die Strecken- und Knotendisposition auf der Basis moderner rechnergestützter leit- und sicherungstechnischer Verfahren konnten dabei live erlebt werden.

Am ersten Tag stand nach einem kurzen Kennenlernen und einem gemeinsamen Mittagessen eine Besichtigung der neuen ÖBB-Betriebsführungszentrale in Wien auf dem Programm. Dabei konnten Einblicke gewonnen werden in den Arbeitsalltag des Bedienpersonals und in die Themen, die die Führungsebene zurzeit besonders beschäftigen.

Anschließend startete die gemeinsame Fahrt nach Prag, um den Abend bei einem traditionellen tschechischen Abendessen im Municipal House Brewery ausklingen zu lassen.

Der zweite Veranstaltungstag startete vormittags mit der Führung durch die Betriebszentrale in Prag. Die Teilnehmenden konnten auch hier dem Bedienpersonal über die Schulter schauen und erhielten zu Beginn einen Gesamtüberblick über das Bahnsystem in Tschechien und dessen zukünftige Entwicklungsstrategie vom Leiter dieser Betriebszentrale, Herrn Pavel Kolář.

Neben dem fachlichen Teil des Aufenthalts in Prag gab es eine Stadtführung durch die Goldene Stadt der hundert Türme. Nach einer kleinen Mittagspause fuhren die Teilnehmenden nach Annaberg-Buchholz, um schließlich den Forschungscampus am Unteren Bahnhof zu besuchen. Neben der Vorstellung des SRCC und des „Innovationsraums Erzgebirgsbahn inklusive (digitalem) Testfeld“ gewannen die Teilnehmenden einen Einblick in den Showroom der Frauscher Sensortechnik Deutschland GmbH. Der Tag klang mit einem traditionell erzgebirgischen Abendessen im Ratskeller „Zum Neinerlaa“ in Annaberg-Buchholz aus.

Der letzte Tag begann mit der Zugfahrt nach Leipzig, um dort eine dritte Betriebszentrale zu besichtigen, bevor die Teilnehmenden – reich an neuen Eindrücken und Erkenntnissen über die bahntechnische Infrastruktur und Innovationen – die Heimreise antraten.

Nächstes Jahr ist geplant, dass die Smart Rail Enquete wieder in Wien im Tagungsformat stattfindet. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit allen Teilnehmenden in Wien.

Rückblick: Großes Oster-Käferrennen

Am 2. April konnten Käferfreunde und Technikgenies im Alter von 5 bis 10 Jahren kleine Käferroboter durch ein verworrenes Labyrinth navigieren und ihrer Begeisterung für Technik freien Lauf lassen.

Insgesamt waren 26 Kinder von 10 bis 12 Uhr zu Besuch im Campusgebäude am SRCC. In kleinen Teams musste der richtige Code programmiert werden, um die Roboterkäferchen zielsicher zur Ladestation zu führen, damit diese – wie ein echter Batteriezug – ihren Akku aufladen können.

Nachdem alle Käfer das Ziel erreicht hatten, erwartete die kleinen Gäste zudem eine Suche nach Ostereiern im Campusgebäude.

Die Käferchen heißen eigentlich BlueBots und wurden dem SRCC von der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz zur Verfügung gestellt.

Derartige Angebote zur Schaffung von MINT-Begeisterung bei Kindern und Jugendlichen sind unter anderem Bestandteil des WIR!-Projektes „(Weiter-)Bildungsformate für den Bahnsektor“ (Education4Rail), welches von der TU Chemnitz mit der Professur für Unternehmensrechnung und Controlling sowie dem Zentrum für Wissens- und Technologietransfer, dem SRCC e. V. und der Neovendi GmbH durchgeführt wird.

Rückblick: Ergebnisworkshop – (Autonome) On-Demand-Mobilität auf dem Land

Wie können Bedarfsverkehre mit perspektivisch fahrerlosen Shuttles öffentliche Verkehrsangebote im Erzgebirge sinnvoll ergänzen und attraktiver machen? Welche Anforderungen von potenziellen Nutzern sind dabei zu berücksichtigen? Und wie sehen umsetzungsnahe Betriebs- und Betreiberkonzepte hierfür aus?

Mit diesen Fragen hat sich das SRCC-Forschungsprojekt „UseXS – User-Experience Autonomes Shuttle“ seit April 2023 beschäftigt. Die Projektpartner TU Chemnitz (TUC), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) und Stadt Zwönitz luden für die Vorstellung der im Projekt gewonnenen Erkenntnisse zum Ergebnisworkshop am 21. März in das SRCC-Campusgebäude in Annaberg-Buchholz ein. Projektmitarbeiter stellten die Auswertungen umfangreicher Nutzendenbefragungen (auch in Begleitung eines pilothaften Einsatzes eines autonomen Shuttles während der Projektlaufzeit), entwickelte Betriebs- und Betreiberkonzepte sowie Erweiterungen einer existierenden On-Demand-Mobilitäts-App für das ERZmobil für einen künftigen Einsatz mit hochautomatisierten Shuttlefahrzeugen vor.

Insgesamt zählte der Workshop über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dabei waren Bürgermeister der Region und weitere Vertreter der kommunalen Selbstverwaltung, Vertreter des Landkreises, regionaler Verkehrsunternehmen und Mobilitätsdienste, von Technologieanbietern, Sozialverbänden, aus dem Bereich Regionalentwicklung und Tourismus, von der Industrie- und Handelskammer sowie der Wirtschaftsförderung anwesend.

Die Stakeholderbeteiligung wurde im UseXS-Projekt ganz groß geschrieben. Daher reihte sich die Veranstaltung am 21. März in eine Folge von Workshops ein, die erstmals am 23.08.23 in Gelenau unter dem Motto „Zukunft der Mobilität im Erzgebirge“ Experten, Entscheidungs- und Einflussträger sowie Umsetzer zusammenbrachte, um Potenziale und Herausforderungen (autonomer) On-Demand-Dienste zu diskutieren, und am 29.11.23 mit einem Expertenworkshop in Annaberg-Buchholz zur Erarbeitung von Betriebs- und Betreiberkonzepten fortgesetzt wurde.

Auch der Ergebnisworkshop wurde seinem Namen gerecht. Während und nach der Ergebnisvorstellung blieb ausreichend Raum für Diskussionen und Reflexionen und in einer etwa einstündigen interaktiven Arbeitssession diskutierten die Teilnehmer die für eine praktische Realisierung von mehr On-Demand-Angeboten wie dem ERZmobil im gesamten Landkreis erforderlichen Schritte und Maßnahmen. Dieser Input und das erhaltene Feedback werden in die finale Formulierung eines Umsetzungskonzeptes einfließen, welches das Projekt abschließen wird.

Veranstaltungshinweis: Große Oster-Käferrennen für Kinder

An alle Käferfreunde und Technikgenies, 

 wisst ihr was sich rasant vermehrt, wenn man es teilt? Die Begeisterung für Technik und das Flitzen kleiner Käferroboter durch ein verworrenes Labyrinth! 

 Bei unserem VDIni-Osterkäferrennen geht es darum, welche Teams es schaffen, den richtigen Code zu programmieren und ihre Roboterkäferchen zielsicher zur Ladestation zu führen, damit diese ihren Akku laden können! 

Dafür stehen unseren Programmiererinnen und Programmierern zwischen 5-10 Jahren zwei Parcours mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zur Verfügung. 

Wann: Dienstag, 02.04.2024 

Uhrzeit: 10:00 bis 12:00 Uhr 

Wo:

Campusgebäude des SRCC am Unteren Bahnhof  
(Bahnhofsplatz 1, 09456 Annaberg-Buchholz) 

 Also schnappt euch eure Eltern und sichert euch bis zum 24.03.2024 eure Startplätze! Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Wir hoffen, allen bestehenden VDIni-Mitgliedern einen erlebnisreichen Vormittag und allen Interessierten einen Einblick in die aufregende Welt des VDIni-Clubs zu bieten.  

Da die Teilnehmerzahl aufgrund der verfügbaren Käfer begrenzt ist, bitten wir euch, euch unter https://www.vdi.de/veranstaltungen/detail/das-grosse-oster-kaeferrennen anzumelden. 

Nachdem alle Käfer das Ziel erreicht haben, erwartet euch zudem eine Suche nach Osterleckereien im Campusgebäude.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

Das Team des SRCC

 

Im Übrigen:

Die Käferchen heißen eigentlich BlueBots und werden uns von der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz zur Verfügung gestellt. In dieser findet ihr auch eine tolle TechnoTHEK mit Experimenten und vielem mehr.